Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Gemeinde Tacherting  |  E-Mail: info@tacherting.de  |  Online: http://www.tacherting.de

Schnelles Internet

 

Die Breitbanderschließung in der Gemeinde Tacherting schreitet voran.

 

(Update 11.07.2019)

 

Zweiter Ausbauschritt:

 

Nachdem die Arbeiten des ersten Ausbauabschnitts 2018 beendet wurden und dort die Nutzung des schnellen Internets bereits möglich ist, haben wir die notwendigen Schritte für die Fortsetzung des Ausbaus eingeleitet. Dazu wurde eine Ausbauplanung erstellt, die die Grundlage für die nachfolgende öffentliche Ausschreibung bildete.

 

Der notwendige Zuwendungsantrag wurde Ende Oktober 2018 gestellt und Ende Juni 2019 bewilligt. Da zwischenzeitlich bereits die Zustimmung vom vorzeitigen Maßnahmenbeginn durch die Regierung von Oberbayern erteilt wurde, konnte mit den Arbeiten bereits begonnen werden.

 

Die Elektrizitätsgenossenschaft Tacherting-Feichten e.G. wird auch den zweiten Ausbauabschnitt, bei dem 135 Grundstücke mit Glasfaser erschlossen werden, im Auftrag der Gemeinde erstellen.

 

Vertragsunterzeichnung - Breitband

 

Das Bild zeigt Michael Feichtinger (rechts) von der EGTF und Bürgermeister Hellmeier bei der Vertragsunterzeichnung.

 

Welche Bereiche werden ausgebaut?

 

Grundsätzlich können die Bereiche, die bisher noch nicht ausreichend schnell versorgt sind, gefördert werden und daher mit dem Programm ausgebaut werden.

 

Grundstücke, bei denen die aktuellen Anbieter verbindlich erklärt haben, dass sie auf eigene Kosten bis Ende 2020 die Internetgeschwindigkeit selbst bereits erhöhen wollen, können dagegen nicht berücksichtigt werden. Dazu liegen uns keine näheren Angaben vor, so dass Sie sich dazu an Ihren Anbieter wenden müssen.

 

Ein Ausbau ist auch überall dort ausgeschlossen, wo die Grundstücke bereits über eine schnelle Verbindung verfügen oder aber zumindest entsprechende Haupterschließungen am Grundstück haben, an die sie angeschlossen werden könnten. Auch wenn bisher der Anschluss noch nicht erfolgt ist, da der Grundstückseigentümer dies bisher nicht wollte. - Dies ist z.B. häufig der Fall, wo z.B. Fernsehkabel in der Straße liegt. - Über dieses wäre bereits ein ausreichend schnelles Internet möglich, so dass es allein in der Hand des Grundstückseigentümers liegt, sich darüber selbständig mit schnellem Internet zu versorgen.

 

Zeitplanung:

 

Mit dem zweiten Ausbauabschnitt ist im Frühjahr planmäßig begonnen worden. Die Bauzeit wird voraussichtlich deutlich über ein Jahr in Anspruch nehmen, so dass mit einer abschließenden Fertigstellung und Inbetriebnahme bis Ende 2020 zu rechnen ist.

 

Aktualisierte Informationen zu diesem zweiten Ausbauschritt erhalten Sie unter http://breitband.regensburg-it.de/tacherting2

 

drucken nach oben